Donnerstag, 30. April 2015

Skrupellose, größenwahnsinnige Koreaner

Die Nordkoreaner bauen Atombomben, und die Südkoreaner spielen als selbsternannte IT-Supermacht mit der Welt:

video

Die einen machen Faschismus vor, und die Deutschen setzen ihn dann um. War ja schon bei der ersten Faschismus-Welle so: In Italien erfunden, und Nazi-Deutschland hat ihn perfektioniert. Die Koreaner sind nun neue bunte Faschismus-Supermacht, und die Deutschen machen daraus das reale Grauen.

Korea, schon vergessen: japanese armee: power to penetrate Korean men and women



Donnerstag, 23. April 2015

Moderner Faschismus: "Lass Dich typisieren!"


Aufkleber mit etlichen Hinweisen und Symboliken:
Verzahnte Hände wie auf einem NSU-Video und bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien.
Dazu das Hannover-96-Signet.
Die verzahnten Hände bilden das im Show-Biz häufig mit beiden Händen geformte "I-heart-You"-Herz
Das Datum 20.04. ist das Geburtsdatum von A.Hitler
Die Aufforderung: "Lass Dich typisieren" im Zusammenhang mit den beiden "Herz-Hälften" die mE ein Hinweis auf den Zwillings-Effekt sind, also auf die Herstellung eines Nervensystem-Zwillings im Labor, zum technischen Gedankenlesen, tönt wie: "Lass dich bis auf deine Gene einsortieren, etikettieren, selektieren", also totalitär-faschistisch.

Sonntag, 19. April 2015

Warum wurde die Insel Sachalin im Roman 1Q84 erwähnt?

Bild rechts zeigt aus der Comic-Verfilmung "The Avengers" das Zepter / die Waffe von "Loki". Es fällt auf, dass diese/s der Form der Insel Sachalin ähnelt, die wiederum merkwürdigerweise im Roman 1Q84 von Haruki Murakami erwähnt wird.

Mittwoch, 15. April 2015

Immer wieder: Schirme


Gehört offenbar zu dieser Sache,
hat aber auch gewissen Ähnlichkeit damit
und somit auch damit

"DER oder DAS Ding aus einer anderen Welt"?

Offenbar geht es in Wirklichkeit um eine Art geheimes rechtskonservatives Gericht (germanisch "Thing", "Ting" oder "Ding" = Gerichtshof / Gericht) mit ausserirdisch anmutenden Fähigkeiten, das aus dem verborgenen Hintergrund alles überwacht und über alles richtet - allerdings mit derart rechtskonservativen Maßstäben, dass man als Richter nicht Gott, sondern eher sexuell frustrierte, eifersüchtige, neidische, bösartige Giftzwerge vermuten muss.

Montag, 13. April 2015

Brückenbau mittels BioTech


Die biotechnologische Brücke zwischen Personen und ihren Nerven-Klonen im Labor

Wer sagt, die 7 Tage Frist komme ARD & ZDF ungelegen?

Immerhin bietet die Pflicht von ARD & ZDF, Sendeinhalte nach 7 Tage von den Webseiten der Sender zu löschen, beiden Sendern die lukrative Möglichkeit, ihre mit GEZ-Geldern finanzierten Inhalte ein zweites Mal in ihren Shops als DVDs usw zu verhökern.

ARD & ZDF: Zuschauer-Verarschung für rund 8 Milliarden € pro Jahr
Was die Bevölkerung früher zu Hause oder in kleinen Clubs getan hat, nämlich Bingo, Mikado oder Quiz spielen, wird nun jeden Tag Stunden lang per Fernsehen versendet und von Prommies moderiert. Ein Land als Clubhaus. Die restliche Sendezeit wird mit Krankenhaus- und Krimi-Serien gefüllt. ARD & ZDF als Pflegeheim-TV und als Arbeits- und Beschäftigungsmassnahme für die deutsche Prommi-Szene. 8 Milliarden Euro jedes Jahr müssen schliesslich verteilt werden. Kürzlich zeigte einer der ZDF-Kanäle wie junge B-Prommies, nämlich Bauerfeind, Böhmermann und ein paar weitere der üblichen Verdächtigen an einem Tisch tatsächlich Mikado live im Fernsehen spielten. Das gilt vermutlich als Aktions-Kunst. Früher hätten Prommies aus einem Telefonbuch vorgelesen, heute spielt man Mikado.

Freitag, 3. April 2015

Arte Doku über Depression: gefährlich und raffiniert gemacht.

Vom Beginn bis zum Schluss der ARTE-Doku werden ständig Psychopharmaka erwähnt und ihre Einnahme als normal und richtig dargestellt. Die eine oder andere kritische Stimme kritisiert nicht die Psychopharmaka selbst, sondern die Gesellschaft und den Konsum (um Minute 79). Um Minute 16 wird die Zunahme von Suiciden in Deutschland nicht der Zunahme von Antidepressiva zugeordnet, sondern dem Nachahmungseffekt durch die mediale Aufmerksamkeit für den Suizid von Spitzenfussballer Robert Enke. Um Minute 54 wird behauptet in einigen Länderen sei die Einnahme von Psychopharmaka für Empfänger von Sozialleistungen verpflichtend. Gemeinhin denkt man vermutlich, Sozialleistungen seien eigentlich etwas typisch europäisches bzw westliches. Aber solch eine Zwangsmedikation für Sozialleistungsbezieher ist sicherlich ein Verstoss gegen die Menschenrechte, also für ein Mitgliedsland der EU bzw Land des Westens eigentlich nicht vorstellbar. Welches Land ist es dann? Ich habe im Netz danach recherchiert, aber keine Berichte darüber gefunden.
Ziemlich zu Beginn des Films wird eine Webadresse zur Überprüfung von Depressivität erwähnt. Aber vor solchen Online-Tests kann nur eindringlich gewarnt werden! Das sind Fallen der Geheimdienste. Die Testergebnisse werden in jedem Falle irgendwann gegen den Getesteten verwendet!                                                     

Donnerstag, 2. April 2015

Zufall?: Am Tag des Flugzeugabsturzes zeigt ARTE eine TV Doku über Depression

Genau am Abend des Mordes und Selbstmordes mittels Flugzeug durch einen angeblich depressiven Copiloten, was zu der Zeit noch gar nicht bekannt war(!) zeigte ARTE eine Doku über Depression (Erstausstrahlung), und gestern, knapp eine Woche nach dem Unglück den Spielfilm "Psycho", wohl ebenso wenig als aktuelle Programmänderung, sondern schon lange geplante Sendung!
Und am 30.März zeigte ARTE (Erstausstrahlung) einen Spielfilm über eine Geiselnahme, die dann wenige Stunden später tatsächlich stattfand.

Kann das noch Zufall sein? Offenbar handelt es sich um modernen "Journalismus".

Falls jetzt Theorie-Allergiker mit den Augen rollen und stöhnen: nicht schon wieder eine Verschwörungstheorie, so sei darauf hingewiesen, dass es vermutlich die selbsternannten Rationalisten sind, die gerne mit der Behauptung in den grossen Medien missionieren gehen, alles sei mit allem vernetzt (ausser natürlich ihre dicken Bankkonten mit denen der Unterschicht), niemand eine Insel (ausser sie selbst in ihrem Privatschlösschen), der Flügelschlag eines Schmetterlings könne einen Orkan auslösen und dergleichen pseudophilosophische Ermahnungen an die Untertanen.

Mittwoch, 1. April 2015

Terroristen schulen um zu Satirikern

Denn Satire darf angeblich alles. Davon konnten Terroristen bislang nur träumen, denn während ihre Satire-Kollegen alles durften, hat man Terroristen rein gar nichts durchgehen lassen, alles was sie machten war verkehrt. Sogar wenn sie niemanden belästigen, werden sie eingesperrt, wie  das Beispiel zahlreicher vorbeugend inhaftierter Muslime zeigt, die nach Syrien gehen wollten, was seit einiger Zeit verboten ist, aber vor einigen Monaten wollten auch westliche Soldaten nach Syrien, da galt das als engagiert. Wer sich heute engagieren und nach Syrien gehen will, der wird schon in Deutschland als Terrorist eingesperrt - als Satiriker hingegen wären sie im Fernsehen und würden dickes Geld verdienen.

Zuschauer-Verkompostierung

Der englisch-sprachige TV Sender Südkoreas "Arirang" versucht offenbar seine Zuschauer zu verkompostieren:

video

Reale Verschwörer: Theorie-Allergiker

Es heisst über die Bevölkerungen einiger Länder, wie zB Polen und Griechenland, das Stricken von Verschwörungstheorien sei dort quasi ein gesellschaftliches Hobby und Leidenschaft; allerdings wohl ernst gemeint und aus der Not geboren. Daraus kann man wohl schliessen, daß Verschwörungstheorien eher eine Sache der Unterprivilegierten und Opfer ist, darum hassen die Privilegierten Verschwörungstheorien und verbieten sie in ihrem Einflussbereich, wie zB auf den Webseiten von Funk und Fernsehen.
Wer Verschwörungstheorien aus Prinzip angreift und unterdrückt, der unterdrückt auch die Unterprivilegierten und Opfer - und umgekehrt: wer Opfer produziert hat, verbietet bzw diskreditiert anschliessend die Bildung von Verschwörungstheorien. Wer auf Verschwörungstheorien aus Prinzip allergisch reagiert, ist wohl selbst ein Verschwörer. Allle Wissenschaften, wie etwa die Physik, bestehen aus Theorien. Das bekannte Atommodell ist eben nur ein Modell, also eine Theorie. Auch die Relativitätstheorie ist eben keine Tatsache, sondern eine Theorie. Theorien können anfangs oder lange Zeit oder immer irre, verrückt und absurd, unlogisch und schwachsinnig erscheinen, und über Theorien kann mehr oder weniger diskutiert werden, etliche kann man mit guten Gründen ablehnen, aber Theorien grundsätzlich abzulehnen, ist totalitär und geschieht offenbar aus eigennützigen Interessen. JEDE Theorie basiert auf mehr oder weniger Tatsachen und einem Teil Spekulation. Die Frage ist doch eher, wie jemand mit den Tatsachen und den Leerstellen umgeht. Werden Fakten ignoriert oder unlogisch verwendet; ist der Anteil der Mutmaßungen grösser, als der Anteil der Fakten, usw.
Ärgerlich ist, dass mit dem Etikett Verschwörungstheorie oder Verschwörungstheoretiker seriöse Erörterungen abgewürgt und die Gemeinten diskreditiert werden können. Was fehlt ist ein ebenso wirksamer Begriff gegen solche Angreifer. Mein Vorschlag: (Verschwörungs) Theorie-Allergiker

Klingonen?

video

Generacion Serpiente