Samstag, 21. November 2015

„Good Governance“ vs. schlechtes Verwaltungshandeln

Man stelle sich einen Supermarkt mit Sonderangeboten vor, die aber nur jene billiger bekommen, die an der Kasse bei jedem Artikel darauf hinweisen, daß sie nur den Sonderangebotspreis zahlen wollen. Alle Kunden die das nicht tun, zahlen den normalen Preis. Also AnAlphabeten und Fremdsprachler (Refugees und Touristen) die den Hinweis nicht lesen können, Sprechbehinderte (Stumme), alte Leute die das nicht kapieren oder vergessen oder sich schämen, kleine Kinder, Blinde usw zahlen den Normalpreis – also anscheindend eine ideale Methode, die normalen Einheimischen zu bevorzugen, obendrein ohne daß die Ausländer und Behinderten das merken?

Ist es gutes Verwaltungshandeln, wenn der Staat sich ähnlich verhält?

Als GEZ-Zwangsgebühren nur jene zahlen mußten, die über empfangsbereite Rundfunkgeräte verfügten, brauchten Sozialleistungsempfänger ohne Radio und TV natürlich keinen Antrag bei der GEZ auf Befreiung von der GEZ-Pflicht stellen. Aber seit dem jeder Haushalt GEZ zahlen muss, egal ob und wie viele Radios oder Fernsehgeräte im Haushalt sind, seit dem müßte eigentlich jeder Sozialleistungs-Haushalt automatisch von der GEZ-Pflicht befreit sein - schließlich machten Institutionen ja auch Meldung an die GEZ wenn sie davon wussten, daß jemand in die GEZ-Pflicht gelangte, also müßte das auch umgekehrt passieren. Aber der Staat will, daß jeder Kunde an der Kasse extra darauf hinweist, daß er von seinem Recht auf Befreiung von der GEZ-Pflicht Gebrauch machen möchte, also daß jeder Sozialleistungs-Haushalt extra bei der GEZ-Zentrale einen Antrag stellt.

Donnerstag, 19. November 2015

"Den IS von ganzem Herzen bombardieren" fordert ein Promi in der ZEIT

Medien meldeten, der IS hätte sich mitsamt seinen Familien aus der syrischen Stadt Rakka zurück gezogen.
Im TV wurden russische Kampfflugzeuge gezeigt und lakonisch gemeldet, daß aus Solidarität mit Paris Bomben auf IS-Städte abgeworfen werden.
Anders als Raketen, die relativ genau in festgelegte Ziele gelenkt werden können, verwüsten Bomben relativ pauschal die gesamte Fläche.
Also die humanistische christliche Allianz zerfetzt aus der sicheren Position im Flugzeug die zivilen Einwohner im Kalifatstaat IS, die womöglich genauso ahnungs- und machtlos sind, wie die Opfer von Paris.

Mittwoch, 18. November 2015

Warum radikalisieren manche Menschen sich,

und werden Polizist, Arzt, Richter, Staatsanwalt oder Geheimdienstler?
Irgendwo wurde behauptet, weil Radikilasierung glücklich mache. Also vom Glück, das Leben anderer gegen deren Willen zu "gestalten".

Dienstag, 17. November 2015

Kurz oder lang

"Autoren sollten stehend an einem Pult schreiben. Dann würden ihnen ganz von selbst kurze Sätze einfallen." Ernest Hemmingway


Stand am Ende eines Blog-Artikels. Den der betreffende Blogger offenbar selbst nicht mehr gelesen hatte. Unverantwortlich sowas. Denn damit ignoriert er seine Verantwortung, dass superlange Artikel von manchen Leuten nicht zu Ende gelesen werden.

Mittwoch, 11. November 2015

Verdammt: Spione sogar in der Federkernmatratze?


Propaganda-Bullock aus Feministan

Ich wette, wäre es umgekehrt, Bullock würde sich ebenso beklagen. Also wenn Männer auf dem roten Teppich nach ihren Klamotten und ihrer Frisur gefragt würden, und die Frau an ihrer Seite über Politik reden soll, dann würde Bullock sich beschweren, daß Frauen für ihr Geld härter arbeiten müssten, denn während Männer Fragen nach ihrem Outfit mit lockerem SmallTalk beantworten könnten, also ihr Privatvergnügen auf dem roten Teppich voll genießen könnten, müßten die Frauen ihre Antworten über Politik natürlich gründlich überlegen, denn allzuschnell tappt man dabei in ein Fettnäpfen, wird falsch verstanden und es kommt zum Skandal, darum müßten Frauen richtig nachdenken, also hart arbeiten auf dem roten Teppich, obwohl sie nicht mehr Geld dafür bekämen, als der Mann an ihrer Seite.

Nervige Meinungsmache sogar im Wetterbericht

milde 11°C“, angenehme 18°C“, "erfrischender Wind“, "für die Jahreszeit zu warm" – mag ja sein, dass im Altersheim Deutschland die scheinbar persönlichen Anmerkungen der WetterShowstars den betagten Zuschauern sowas wie Nestwärme vermitteln; mich nerven diese sogar im schnöden Wetterbericht gemachten manipulativen Äußerungen. Ich entscheide lieber selber, welche Temperaturen ich angenehm und milde finde, ob ich Wind als erfrischend oder als nervig erlebe, und ich möchte kein DIN genormtes Wetter, bei dem Experten beurteilen, ob die Natur sich falsch verhält.


Dienstag, 10. November 2015

Macht ARD Stimmung für NSU?

http://media.news.de/images/die-angeklagte-beate-zschaepe-uwe-mundlos-uwe-boehnhardt-fue_855510907_800x600_f4ae9b68e0e68fab931265960cca041f.jpg?images/39/0f/8ddb1413504b22a5448ff5f73f79.jpg,nopic/no_pic.jpg,800,600,,1,0,0,800,600,,
Ist magenta/pink das neue braun?
ARD-Bildschirmtext:


Helmut Schmidt ist tot“,          
Zschäpe-Aussage verschoben“.

Das sieht aus, als habe Zschäpe oder das Gericht aus Respekt vor dem Tod des SPD-Altkanzlers den Prozessablauf verschoben, was bei näherem Hinsehen natürlich Unsinn ist. Aber die räumliche Zusammenstellung von Ereignissen, die nichts miteinander zu tun haben, suggeriert auch eine inhaltliche Nähe. So macht man gezielt Stimmung für etwas, das man fördern will – in dem Fall die ARD offenbar den NSU.

Samstag, 7. November 2015

ARD sympathisiert mit dem NSU



Diese Programm-Info baut auf zwei inhaltlichen Fehlern:
In der Reportage wird selbst gesagt, daß die Größe der Terrorzelle NSU – also die Zahl ihrer Mitglieder - letztlich unbekannt sei, aber schon jetzt die Zahl der bekannten Unterstützer größer ist, als nur die drei Leute der sog. „Zwickauer Zelle“, zu der die beiden toten Wohnwagen Uwes und die lebende Zschäpe gehören.  Berücksichtigt man die unbekannten Förderer, mitwissenden Dulder, Unterstützer, Vorbereiter, Wegbereiter, Nachbereiter, Spurenverwischer und Mittäter ausserhalb und innerhalb der diversen Geheimdienste mit, dann ist der NSU von erheblicher Größe, denn wie das Wort „Untergrund“ schon sagt, sind nicht die sichtbaren, bekannten Leute gemeint, sondern die im Geheimen tätigen; und die sind weiterhin da und aktiv.

Wenn die ARD-BildschirmtextRedakton uns also weismachen will, die Terrorzelle NSU habe nur aus drei Leuten bestanden, dann betreibt sie damit das Geschäft des NSU mittels die Fakten fälschender Verschleierung der wahren Verhältnisse!

Auch die huldigende Falschbehauptung Zschäpe sei die „letzte Überlebende“ stilisiert gefährliche Täter zu Opfern und verhöhnt damit wahre Opfer. Zschäpe war mutmaßlich lebensgefährlich für andere, aber selbst offenbar nicht gefährdet. Somit ist Zschäpe weder eine Überlebende, und schon gar keine „letzte Überlebende“, sondern das einzige bislang gefasste und vor Gericht gestellte Mitglied des NSU und Überbleibsel der „Zwickauer Zelle“.

Laut ARD ist Zschäpe zwar Mitglied in einer Neonazi-Terrorzelle, die aber nur mutmaßlich rechtsextrem ist. Wer weiß, vielleicht bietet die ARD der Zschäpe nach ihrer Haftentlassung die Moderation einer TalkShow oder wenigstens die Mitarbeit in der TeleText-Redaktion der ARD an?
Die ARD verbiegt die Wahrheit, lügt zum Wohle des Nazi-Untergrurndes!

Donnerstag, 5. November 2015

Was bedeutet „Katzen-Content“

Webseiten oder auch Moderatoren-TShirts mit „Katzen-Content“ sagen damit, daß sie zu einem Netzwerk gehören, welches hinter den Kulissen Jagd auf die Mäuse der Surfer und Zuschauer macht.

Die heutige Realität ist die der SciFi-Filme von früher

Da sitzen und stehen erwachsene Promis im TV-Studio und rätseln für viel Geld über verstopfte Abflüsse und ähnlichen Schwachsinn. Warum schickt man die nicht mit Hartz4 nach Hause und sendet etwas, das es verdient gesendet zu werden? Vermutlich weil dieser ganze Scheiss dem Überwachungs-Feedback dient.



Montag, 2. November 2015

Ich bin ebenso wenig ein Verschwörungstheoretiker, wie Albert Einstein kein Relativitätstheoretiker war,

nur weil der mal zwei Theorien zur Relativität aufgestellt hat, die ziemlich bekannt wurden, weil sie offenbar stimmten. Mir gehen ebenso die faschistischen Verschwörer auf den Sack, die sich hinter seriösem Expertentum, vermeintlich antifaschistischen Stiftungen und anderen scheinbar demokratischen Institutionen tarnen, wie deren ähnlich gestrickter Gegenpart aus deutschtümelnd, nationalem, anti-amerikanischem, völkischem Verschwörungstheoretiker-Geschwerl. Beide Gruppen sind sowas wie die good cops und bad cops der selben Überwachungsscheisse.


Sonntag, 1. November 2015

Geschichtsfälschung: Mißtrauten die Nazis wirklich der Wissenschaft?

Das jedenfalls behauptet US-Geschichts-Professor Timothy Snyder im Interview mit der Frankfurter Rundschau Nr. 251 v. 29.10.d.J.
Meines Wissens hatte die wissenschaftliche Forschung in Deutschland während der Nazizeit eine Hochphase mit Entdeckungen, Erfindungen, Patenten und Nobelpreisen in einer Menge, wie nie zuvor und nie danach (klar, wer rücksichtlos forschen darf, produziert schneller Ergebnisse)!
Beispielsweise die Forschungen des Wernher von Braun, mit dessen neuartigen Boden-Boden-Raketen dann von Deutschland aus die britische Hauptstadt London bombardiert wurde, oder die Entdeckung der Kernspaltung durch Otto Hahn, sowie diverse zivile Entwicklungen wären ohne die finanzielle und ideelle Förderung durch die Nazis wohl kaum möglich gewesen.
Auch Folgendes: „In der Zeit des Nationalsozialismus  förderten die Machthaber in Deutschland die Versorgung der Bevölkerung mit den damals gerade erst entdeckten Vitaminen sehr aktiv.“ (Quelle: Wikipedia). Auf Basis ganz neuer wissenschaftlicher Entdeckungen die Versorgung der gesamten Bevölkerung auszurichten, das sieht nicht nach einem massiven Mißtrauen der Machthaber gegenüber der Wissenschaft aus – ganz im Gegenteil!
Und wer hätte gedacht, daß ein mutmaßliches Mitglied des NeoNazi-Untergrundes NSU seinen Lebensunterhalt mit der Montage von Solarzellen verdient hat.
Also das von unseren Leit- und MassenMedien fleissig verbreitete Image der Nazis (übrigens ähnlich wie über die Neandertaler) als dunkle Dumpfbacken mit wenig Grips aber viel Muskeln, ist offenbar eine Medien-Inszenierung vorsätzlich vorbei an der Wirklichkeit. Tatsächlich sind die Faschos im HighTech-Bereich immer ganz vorne mit dabei (Wer, wenn nicht die?)
Vielmehr sieht es so aus, als betätige sich da Experte Snyder als Geschichts-Fälscher und Sandmann.

video